Kudláček Trio

Renata Lichnovska – Ardaševova,  Pavel Wallinger, Martin Švajda

Die Idee eines neuen mährischen Kammerensembles ist erstmals am 7. Juli 2018 im Wiener Stephansdom entstanden, bei der Aufführung des Benjamin Brittens War Requiem von vorgetragen Pavel Wallinger und Martin Švajda. Später kam die wunderbare Pianistin Renata Lichnovska – Ardaševova noch mit dazu.

Es entstand ein Ensemble von drei künstlerisch ausgereiften Künstlern mit reichhaltiger Konzerterfahrung auf heimischen  und ausländischen Bühnen.

František Kudláček (1894-1972) war Violinist, Konzertmeister, Lehrer und Rektor der Janáček-Akademie für Musik und darstellende Kunst (JAMU) und Direktor des Mährischen Quartetts. Ein Künstler, der laut zeitgenössischer Kritik: „In einem robusten, aber klaren Ton, vorbildlicher Rechtsführung, meisterhaftem Verständnis für Stil und Ausdruck, dessen Kunst von feurige Leichtigkeit getragen wurde …“.


Programmvorschläge

 

250 Jahre Ludwig van Beethoven (1770 – 2020)

1)

Josef Haydn  –  Klaviertrio G dur No. 39  Hob. XV/25 

Ludwig van Beethoven – Klaviertrio B dur Op.11  

——————————-

Johannes Brahms –  Klaviertrio H dur Op.8

2)

Ludwig van Beethoven – Klaviertrio c moll Op. 1 No. 3                                

Ludwig van Beethoven – Klaviertrio B dur Op. 11  

——————————-

Ludwig van Beethoven – Klaviertrio B dur Op. 97


Tschechische Musik I

 

Antonín Dvořák  –  Dumky – Klaviertrio Op.90 

——————————-

Josef Suk  –  Klaviertrio c moll Op.2                         

Bohuslav Martinů  –  Bergerettes – Klaviertrio


Tschechische Musik  II

 

František Vincenc Kramář  – Klaviertrio F dur Op.84                       

Vítězslav Novák – Klaviertrio d moll Op.27 „Quasi una Ballata“

——————————-

Bohuslav Martinů – Klaviertrio C dur No.3


 

Renata Lichnovská – Ardaševová  – Klavier

Renata Lichnovská, Absolventin des Konservatoriums Ostrava und Preisträgerin zahlreicher internationaler Wettbewerbe bei JAMU, ist eine bekannte Solistin, die in zahlreichen Konzertreihen und Festivals im In- und Ausland auftrat, darunter waren Czech Dreams, Prager Frühling, Concentus Moraviae, Janáček May und Ohridske Leto in Mazedonien. Ihre Kunst wird von Zuhörern in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Bulgarien, Großbritannien, Holland, Dänemark, Lettland, der Türkei und anderen Ländern geschätzt.

Sie trat auf mit bedeutenden Orchestern unter der Leitung von František Jílek, Petr Altrichter, Leoš Svárovský, Jakub Klecker und Tomáš Hanus auf und tourte mit dem National des Pays de la Loire durch Frankreich.

Ein wesentlicher Teil ihres künstlerischen Lebens ist die Kammermusik. Ihre musikalischen Partner waren Ivana Tomášková, Michaela Fukačová, Bohuslav Matoušek, Pavel Wallinger, Karmin Lauri, Lars Anders Tomter, Jozef Podhoranský, Tomáš Kořínek und viele andere. Diese Zusammenarbeit ist auf einer Reihe von Radio- und CD-Aufnahmen zu hören. Einzigartig ist das
Duo Ardashev. Renata Lichnovská unterrichtet auch an der JAMU in Brno.

Mehr unter: http://www.ardasev.com/renata-ardasevova/


 

Pavel Wallinger – Violin

Pavel Wallinger schloss sein Studium an dem Konservatorium Brno und JAMU ab. Er gewann wichtige Wettbewerbspreise, besuchte Kurse in Deutschland und Österreich und arbeitete im G. Mahler Jugendorchester unter der Leitung von Claudio Abbado.

1986 gründete er das Wallinger Quartet. Dieses Quartet gab Hunderte von Konzerten in Europa, Amerika und Afrika und hat bis heute eine Reihe internationaler Auszeichnungen bekommen.

Als Solist spielte Pavel Wallinger mit bedeutenden tschechischen Orchestern – dem Brno Philharmonic Orchestra, dem Moravian Philharmonic Orchestra Olomouc, dem Hradec Králové Philharmonic Orchestra, dem Zlín Philharmonic Orchestra und Musici Boemi.

1992 wurde er Konzertmeister des Brno Philharmonic Orchestra, mit dem er in den größten Hauptstädten der Welt auftrat. Er arbeitete für Rundfunk- und Fernsehanstalten, mit renommierten Dirigenten – Sir Charles Mackkeras, Christoph Campestrini, Aldo Ceccato, Henoch zu Guttenberg und Jiří Bělohlávek, Vladimir Valek, Petr Altrichter, Tomas Hanus, Jakub Hrusa und anderen.

Seit 2006 unterrichtet er auch an der JAMU in Brno.

Mehr unter: http://www.wallinger.cz/


 

Martin Švajda – Violoncello

Martin Švajda, Absolvent des Konservatoriums von Kroměříž und JAMU. An der Akademie schloss er sich dem Konzertleben an, gewann den Preis des Tschechischen Musikfonds, machte die ersten Aufnahmen für das Tschechische Radio Brno und trat als Solist in Spanien, Frankreich und Deutschland auf.

Nach Tournee in Schweden nahm er 1990 das Angebot des Brünner Streichquartetts  für eine dauerhafte Zusammenarbeit an und wurde drei Jahre später Solocellist des Bohuslav Martinů Chamber Orchestra. Mit beiden Ensembles hat er 2017 Hunderte von Konzerten aufgeführt, darunter Festivals in Italien, Österreich, Frankreich, Spanien, Schweden, der Schweiz, Deutschland, der Slowakei, den USA und England sowie an Dutzende von Filmen für das Tschechische Radio, den ORF, den EDIT-Verlag und den österreichischen ARICORD mitgewirkt.

Seit mehr als 20 Jahren arbeitet er mit dem Pianisten Pavel Kratochvíl zusammen, mit dem er neben zahlreichen Auftritten im In- und Ausland auch Profil-CDs aufgenommen hat. Neben der Heimat BMCHO trat er solo mit den Zlín Philharmonic Orchestra und dem Moravian Philharmonic Orchestra in Olomouc auf.

Für das Tschechische Radio Vltava realisierte er einen Zyklus musikalischer Matinen und ist seit 2013 Jurymitglied des internationalen Wettbewerbs Pro Bohemia Ostrava. Er ist auch künstlerischer Leiter des Agile Quintet.

Mehr unter: http://www.martinsvajda.cz/